Ehrenamt ist Ehrensache

Beim Bürodienst laufen Fäden zusammen
Für die Helfenden im Haus der Senioren gilt: „Ehrenamt ist Ehrensache“/ Schnittstelle und Koordination
Einmal im Monat trifft sich der Bürodienst zur Besprechung. „Es gibt keine Altersgrenze oder Begrenzung bei uns“, sagt Renate Hein.
Von MARTIN KESSENS
Cloppenburg  „Haus der Senioren, was kann ich für Sie tun”, fragt Angelika Berten mit freundlicher Stimme. Sie ist eine der zehn Mitarbeitenden, die sich im Bürodienst des Hauses der Senioren (HdS) ehrenamtlich engagieren. Freude im Umgang mit Menschen ist gefragt. EDV-Kenntnisse, Freude am Umgang mit Menschen und eine gute Auffassungsgabe bringen die Ehrenamtlichen aus ihrer Erwerbstätigkeit mit und managen den Bürodienst. Das HdS ist Anlaufstelle sowie Begegnungs- und Bildungsstätte für Seniorinnen und Senioren und für alle, die sich in den Nacherwerbsphase befinden. Beim Bürodienst laufen alle Fäden zusammen, denn hier ist die Schnittstelle zwischen Referentinnen und Referenten, Besucherinnen und Besuchern sowie Vorstand und Förderverein. Hier werden Auskünfte erteilt über Veranstaltungen, Kurse geplant, Projekte begleitet, Finanzen verwaltet, der monatliche Veranstaltungskalender erstellt und vieles mehr. „Es gibt keine Altersgrenze oder Begrenzung bei uns“, sagt Renate Hein. „Alle, die sich zu jung, um alt zu sein fühlen, sind willkommen an den zahlreichen Treffen, Begegnungen, Kursen und sportlichen Aktivitäten teilzunehmen“. Einmal im Monat trifft sich der Bürodienst, um gemeinsam den Terminplan für den nächsten Monat zu besprechen und auch um über alle stattgefundenen und noch zu planenden Aktivitäten zu diskutieren. „Diese Tätigkeit in der nachberuflichen Phase empfinden wir alle als sehr bereichernd”, sind sich alle einig. Es mache Spaß, neue Menschen kennenzulernen, und es sei schön, etwas Sinnvolles für andere Menschen zu tun: „Ehrenamt ist Ehrensache”. Der Bürodienst ist persönlich von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr im HdS in der Geschwister-Scholl-Straße15 in Cloppenburg zu sprechen. Info: Weitere Informationen gibt es unter Tel. 04471/87688, online unter www.senioren-clp.de oder bei Facebook.
25.01.2020 MT