Ehrenamtliche Helfer engagieren sich in der Krise – Ehrenamtsagentur schafft Vermittlungsangebot/ Kooperation mit Kirchengemeinden

Cloppenburg (her): Die anhaltende Corona-Pandemie schränkt den Alltag auch in Cloppenburg ein. Die Ehrenamtsagentur hat dafür ein Angebot geschaffen für Menschen, die in dieser Zeit Unterstützung benötigen sowie für Ehrenamtliche, die bereit sind, zu helfen. „Die Hilfsbereitschaft in der Region ist riesig“, sagt Jutta Klaus, Leiterin der Ehrenamtsagentur. Kooperationspartner sind die katholische und evangelische Kirche, auch mit ihnen können Menschen bei Bedarf Kontakt aufnehmen. Die Agentur der Bürgerstiftung möchte koordinieren und als eine Art Vermittlungsbörse fungieren. Das Angebot ist für alle gedacht, die Hilfe bei notwendigen Besorgungen brauchen, insbesondere für ältere Menschen. „Man kann immer helfen. Zum Beispiel auch für jemanden Gassi gehen mit dem Hund”, so Klaus weiter. Unter anderem habe sich auch schon eine Helferin gemeldet, die einen wiederverwendbaren Mundschutz nähen möchte. „Das ist toll und zeigt, dass vieles möglich ist.” Wer Zeit hat, sich zu engagieren oder wer Hilfe sucht, kann sich unter Tel. 04471/8504532 melden. Dies ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 12 Uhr möglich. Per Mail sind die Ansprechpartner ständig unter info@ehrenamtsagentur.de zu erreichen. Wichtig ist, dass Helfer nicht zur Risikogruppe gehören dürfen. In der bisherigen Arbeit haben die Organisatoren die Erfahrung gemacht, dass Beratung und Begleitung der ehrenamtlichen Helfer notwendig und wichtig sind. „Um den Schutz zu gewährleisten, haben wir einen Verhaltenskodex auf unserer Homepage, denn grundsätzlich geht in allen Fällen die Sicherheit vor”, erklärt Klaus. Info: Näheres zur Ehrenamtsagentur gibt es auf der Home-page unter der Adresse: www.ehrenamtsagentur.de.
24.03.2020 MT